http://www.karinajett.com/-1qt
Kommentare

Ressort

Seite 1 / 2103

  • Ungel?stes R?tsel: Wann wird Thomas Ostermeier seine Berliner Schaubühne am Lehniner Platz wieder ?ffnen dürfen? Vorerst bleiben Bühnen, Konzerts?le und Museen in diesem Corona-Winter geschlossen.

    Kultur-Knockdown : ?Warum es wichtig ist, was wir tun“

    Ausgerechnet die Kulturbranche, die nach dem ersten Shutdown so vorbildlich ausgeklügelte Hygienekonzepte erarbeitet hat, wird angesichts der pandemischen Herausforderung hart getroffen. Eine Lücke, die zu schlie?en ist.
  • Mitarbeiter eines Krankenhauses in Madrid halten im April eine Schweigeminute nach dem Tod des Chefchirurgen der Klinik, der am Coronavirus starb.

    Akzeptanz der Corona-Politik : Selbstlosigkeit ist st?rker

    Der Mehrheit der Deutschen muss nicht lange erkl?rt werden, worin der Sinn der Corona-Politik liegt. Selbst die AfD hat offenbar eine Ahnung davon.
  • Anw?lte bekommen von 2021 an mehr Geld.

    H?here Honorare : Was Anw?lte wert sind

    Lohnerh?hungen für Anw?lte werden stets kritisch be?ugt. Doch ihr Arbeitsalltag hat h?ufig nichts mit dem Image eines überbezahlten Querulanten zu tun. In der Pandemie haben die Robentr?ger dem Rechtsstaat wichtige Dienste erwiesen.
  • Kolossal: Legos Steineset des Bauwerks in Rom ist mit 9036 Steinen das gr??te der Unternehmensgeschichte.

    Gr??ter Bausatz der Geschichte : Legoistisch

    Zum ?Schwarzen Freitag“ dieses Jahres bringt das Unternehmen mit einem Bausatz des Kolosseums in Rom das gr??te Steineset in der Firmengeschichte auf den Markt. Man darf sich fragen, für wen.
  • Wenn ein Siegertyp verliert : Trump, das Opfer

    Der Pr?sident wird das Wei?e Haus rechtzeitig verlassen. Aber er wird niemals eingestehen, dass er die Wahl verloren hat. Denn er hat immer schon Lügen in neuen Lügen erstickt.
  • Immer wieder ?rger mit der eigenen Landtagsfraktion: Reiner Haseloff im Landtag von Sachsen-Anhalt in Magdeburg

    Koalitionskrise in Magdeburg : Die bockige CDU

    Die CDU-Fraktion in Sachsen-Anhalt stellt sich gegen den eigenen Ministerpr?sidenten – an der Seite der AfD. Zieht sie das durch, h?tte sie au?er einem gro?en Knall nicht viel erreicht. Was soll das?
  • Joe Biden im November in Wilmington

    Corona trifft Amerika hart : Bidens Appell zur Einigkeit

    Die Pandemie hat besonders Amerika grausam getroffen und die Spaltung vertieft. Der künftige Pr?sident Biden hat die Amerikaner an Thanksgiving zur Vers?hnung aufgerufen. Doch dem Land steht ein harter Winter bevor.
  • Fernsehen wie in den achtziger Jahren: Rai 2 macht es noch heute m?glich.

    TV-Sender Rai in der Kritik : Frauenbilder

    Gesagt, getan: W?hrend fast der gesamte italienische TV-Sender Rai im Zeichen des Tages gegen Gewalt an Frauen steht, gibt ihnen das Programm von Rai 2 Ratschl?ge für den sexy Auftritt im Supermarkt. Das kommt nicht gut an.
  • Im Tod wie im Leben: Auf den Stra?en Neapels ist Diego Maradona allgegenw?rtig.

    Der Heilige Diego von Neapel : Gott im Stau

    Maradona konnte alles. In den Stra?en von Neapel gelang ihm im Sommer 1984 das Unm?gliche: Er l?ste einen Stau auf und beruhigte die erhitzten Gemüter.
  • Milliarden über Milliarden gibt Deutschland für die Corona-Hilfen aus.

    Corona-Hilfen finanzieren : Die L?nder müssen mehr selbst zahlen

    Die L?nder müssen die finanziellen Folgen ihres Corona-Handelns spüren. Nur dann haben sie das Interesse, alle Ma?nahmen ins Verh?ltnis zur Leistungsf?higkeit des Staates zu setzen.
  • Spielplan des Residenztheaters

    Ma?nahmen gegen die Pandemie : Corona-Hammer ohne Unterschiede

    Die Corona-Ma?nahmen leiden an ihrer groben Form. Es sind aber nicht alle gleich betroffen. Das macht Solidarit?t schwierig. Die Profiteure sollten abgeben.
  • Flagge mit Maradonas Anlitz: Die Trauer um den Verlust eines Nationalhelden erfasst ganz Argentinien.

    Trauer um Maradona : Kein Gott

    Maradona war ein einmaliges Fu?balltalent. Da gibt es kaum Zweifel. Aber rechtfertigt das eine mehrt?gige Staatstrauer in Argentinien? Die Anbetung des verstorbenen Sportidols geht weit über jedes ertr?gliche Ma? hinaus.
  • Im Mai: Menschen stehen in einer Warteschlange vor einer Filiale des Elektroh?ndlers Saturn an.

    Corona-Ma?nahmen : Vor der Tür

    Das Ziel, Infektionen in überfüllten Gesch?ften vorzubeugen, ist unerl?sslich. Schon jetzt rechnen Superm?rkte aber mit langen Schlangen vor den Gesch?ften. Für sie gibt es einen kleinen Trost.
  • ?Christlich“ statt ?liberal“: Ungarns Ministerpr?sident Viktor Orbán

    Rechtsstaatlichkeit in der EU : Nicht verhandelbar

    Rechtsstaatlichkeit kann kein Gegenstand von Verhandlungen sein, bei denen es um Geben und Nehmen geht. Dies zumindest nicht in einer Gemeinschaft wie der EU. Ungarn sieht das leider anders.
  • Wollen die Posse um den Gesundheitskommissar beenden: Die kalabrischen Bürgermeister Mario Occhiuto (v.l.n.r.), Giuseppe Falcomata und Sergio Abramo.

    Italien sucht Corona-Kommissar : Zust?ndig, ich?

    In den Krankenh?usern der süditalienischen Region Kalabrien herrscht der Corona-Ausnahmezustand. Auch, weil niemand als Gesundheitskommissar antreten will. Die bisherigen Kandidaten haben sich l?cherlich gemacht.
  • Oliver Welke im Studio der ?heute-show“

    Kritik an ?heute-show“ : Gulaschkanone

    Die ?heute-show“ im ZDF ist angeblich Satire. Doch sie macht Politik, etwa mit dem Kommentar, Polen und Ungarn sollten aus der EU fliegen. Ungarn reagiert.
  • Noch immer sind Frauen in den Führungsetagen deutscher Unternehmen unterrepr?sentiert. Nur 12,8 Prozent der DAX-Vorst?nde sind weiblich.

    Frauenquote : Viel Signal, wenig Wirkung

    Die Politik will mehr Frauen in die Vorst?nde bringen und greift mit ihrem Gesetz tief in die Autonomie der Unternehmen ein. ?ndern wird sich dadurch aber erst einmal wenig. Wirklich helfen würde etwas anderes.
  • Die Bundeskanzlerin am Mittwoch vor der Pressekonferenz im Kanzleramt.

    Verl?ngerter Teil-Lockdown : Wo ist der rote Faden?

    Merkel und die Ministerpr?sidenten stehen immer im Verdacht, selbst wenn sie noch so ausgewogen handeln, doch relativ wahllos zu entscheiden. Das mehrt die Unzufriedenheit – ist aber der goldene Mittelweg.
汤姆叔叔-在线视频