http://www.karinajett.com/-gzj
Neue Perspektiven: So k?nnte der Raum zwischen Frankfurt und dem Taunus gestaltet werden. ?Steinbach-Ost“ scheint nicht mehr von Interesse zu sein.

Planung von neuem Stadtteil : Kein Interesse an Steinbach-Ost

Die Pl?ne für den neuen Frankfurter Stadtteil ernten Lob und Kritik. Die U7 sollte ein Quartier vor den Toren Steinbachs anbinden. Aber die Nachbarstadt lehnt das Angebot dankend ab.
Bratwurst-Experte: Lars Obendorfer ist voller Tatendrang

Unternehmen in Rhein-Main : St?rker als vor der Krise

Unternehmen aus der Rhein-Main-Region kommen offenbar besser durch die Corona-Zeit als anderswo in Deutschland. Trotzdem sind viele in der Existenz bedroht, w?hrend andere gerade jetzt durchstarten wollen.
Der letzte Artikel: Merkurist ist aufgrund der Corona-Krise nicht mehr rentabel (Symbolbild).

Aus für Online-Stadtportale : Merkurist überlebt Corona nicht

Nach fünf Jahren in Mainz und Wiesbaden ist Schluss: Der Merkurist ver?ffentlicht seinen letzten Artikel. Corona mache ihnen einen Strich durch die Rechnung, schreibt das Stadtportal. Das Gesch?ftsmodell sei bedauerlicherweise nicht mehr rentabel.

Seite 1/51

  • Welche Farbe darf es sein? Heydorn hat reichlich Auswahl.

    Gesch?ftsgang : Kaschmir nach Ma?

    Das Hamburger Familienunternehmen Heydorn verkauft Kaschmir-Mode nach einem Konzept, das viel Raum l?sst für individuelle Wünsche. In Frankfurt gibt es jetzt die dritte Filiale.
  • Bei der neuen ICE-Schnelltrasse von Frankfurt nach Mannheim ist auch ein Halt in Darmstadt geplant (Symbolbild).

    ICE-Schnelltrasse : überzeugendes Ergebnis

    Die neue ICE-Schnelltrasse von Frankfurt nach Mannheim soll auch am Darmst?dter Hauptbahnhof halten. Das freut zwar den Darmst?dter Oberbürgermeister, macht das Bauvorhaben jedoch teurer. Bis der erste Zug auf neuen Gleisen nach Mannheim f?hrt, werden noch viele Jahre ins Land gehen.
  • Gestenreich: Maria M?ller (l.), Laura Mohn und ihre Daumenkinos

    Start-up aus Frankfurt : Daumenkinos als Integrationshelfer

    Mit bewegten Bildern Kleinkindern eine Sprache geben: Das wollen die Frankfurter Gründerinnen Laura Mohn und Maria M?ller mit ihrem Start-up Talking Hands. Ende November wird die erste Auflage der Bilderbücher ver?ffentlicht.
  • Nachhaltigkeit k?nnte der Schlüssel sein: Es gelte aus der Pandemie Lehren für die Zukunft ziehen, mahnt Philipp Nimmermann, Staatssekret?r im hessischen Wirtschaftsministerium.

    ?Fair Finance Week“ : Der lange Hebel der Finanzwirtschaft

    Lehren aus der Krise: Auf der ?Fair Finance Week“ wird der Einfluss der Banken auf Nachhaltigkeit diskutiert – als Schlüssel dafür, wie sich Gesellschaft und Wirtschaft künftig besser gegen Risiken wappnen k?nnen.
  • Wegen Corona: Im Jahresvergleich ist die durchschnittliche Mitarbeiterzahl von Start-ups gesunken (Symbolbild).

    Ergebnisse einer Studie : Coronavirus hemmt auch Start-ups

    Laut einer neuen Studie werden Start-ups mit ihren Gesch?ftsmodellen immer digitaler – insbesondere in Frankfurt. Dabei gewinnt vor allem Künstliche Intelligenz als Zukunftstechnologie an Bedeutung.
  • Kooperation: Biontech und das amerikanische Unternehmen Pfizer arbeiten gemeinsam an einem Impfstoff.

    Impfstoff gegen Covid-19 : Biontech sieht Wendepunkt

    Das Mainzer Unternehmen Biontech hat am Dienstag positive Studienergebnisse zur Impfung gegen Covid-19 als Wendepunkt für das Unternehmen bezeichnet. Sein Impfstoff soll eine Wirksamkeitsrate von rund 90 Prozent haben.
  • Erfolgreiches Unternehmen: Der Firmensitz von Biontech in Mainz.

    Corona-Impfstoff : Die Welt blickt nach Mainz

    Der m?gliche Erfolg des Mainzer Unternehmens Biontech im Wettlauf um den Corona-Impfstoff ist ein Meilenstein für das Rhein-Main-Gebiet. Künftig muss mehr F?rdergeld und Wagniskapital in die Chemie- und Pharmabranche gehen.
  • Systemrelevante Berufe : Das sind die stillen Corona-Helden

    Es gibt Menschen, die ihre Arbeit w?hrend der Corona-Zeit nicht einfach ins Homeoffice verlegen k?nnen. Sie erz?hlen, was der Lockdown light für sie bedeutet.
  • Verlockend, aber gef?hrlich: Einfach das Konto überziehen, um eine Rechnung zu bezahlen. Das kann teuer werden.

    Banken in Rhein-Main : Vorsicht, Dispofalle!

    Wer sein Konto überzieht, zahlt oft hohe Zinsen. Eine Studie zeigt, welche Banken der Region besonders hohe Dispozinsen verlangen. Für Verbraucher gibt es Alternativen.
  • Teamwork: Louisa Zoé Wenkemann, Sebastian Seibert (2./3.v.l.) und ihre Mitarbeiter haben gro?e Pl?ne.

    Nachhaltiges Kosmetiktuch : Gegen Schwei? und Schminke

    ?Nakt“ ist nicht nur der Name des Unternehmens aus Darmstadt, sondern steht auch für Nachhaltiges Kosmetiktuch. Es soll Frauen und M?nnern eine umweltschonende und gründliche Gesichtsreinigung erm?glichen. Mindestens ein Jahr soll das Tuch halten.
  • Beste Chancen: Durch den coronabedingten Digitalisierungsschub sind Fachinformatiker besonders gesucht.

    Personaldienstleistungsbranche : Zeitarbeit statt Probezeit

    Sie suchen auch jetzt jede Menge Fachkr?fte: Die Personalvermittler kommen besser als erwartet durch die Corona-Krise und sehen sogar besondere Chancen für ihre Branche.
  • Jeder willkommen: Auch der Umsatz in der Kleinmarkthalle schw?chelt wegen Corona, doch nicht alle H?ndler haben Grund zum Klagen.

    Corona und die Kleinmarkthalle : Alles K?se!

    Besucher der Kleinmarkthalle in Frankfurt haben in diesem Jahr Platz. Wer kommt, sucht das Besondere. Das freilich hilft der Gastronomie gerade nicht.
  • Wegzug trotzdem m?glich: Das Unternehmen Samson hat seit mehr als 100 Jahren seinen Sitz in Frankfurt.

    Fehlende Gewerbefl?chen : Mehr Platz für Steuerzahler

    Wie ernst die Drohung des Wegzugs im Fall des Ventileherstellers Samson gemeint ist, muss sich noch zeigen. Doch es w?re nicht das erste Mal, dass der Mangel an Gewerbefl?chen in Frankfurt Unternehmen zum Fortgang veranlasst.
  • Abschied: Der 76 Jahre alte Bernd Ehinger h?rt als Pr?sident auf.

    Handwerkskammer Frankfurt : Ehinger zieht sich zurück

    Der Pr?sident der Handwerkskammer Frankfurt/Rhein-Main, Bernd Ehinger, tritt bei der Neuwahl für dieses Amt nicht mehr an. Sein Amt als Pr?sident des Hessischen Handwerkstages hat er bereits abgegeben – und dafür gibt es auch schon einen Nachfolger.
汤姆叔叔-在线视频